Kanton Zürich

Kantonale Berufsschule
für Weiterbildung

EB Zürich

Weiterbildung – wie ich sie will

«World Wide Women» – Informationsanlass 24.11.2014

Bildungsgang WorldWideWomen Der Bildungsgang «World Wide Women» unterstützt qualifizierte Migrantinnen, in den Schweizer Arbeitsmarkt einzusteigen. Er vermittelt neben persönlichen und sozialen auch fachliche Kompetenzen für eine erfolgreiche berufliche Integration.

Montag, 24. November 2014, 18.00 Uhr EB Zürich, Riesbachstrasse 11, 8008 Zürich

Bildungsgang «World Wide Women»

Permalink

Informationsanlass 26.11.2014

An den Informationsanlässen können sich Interessent/innen über die von ihnen gewünschten Angebote informieren und im persönlichen Gespräch mit Fachpersonen Fragen zu Inhalt und Zielsetzungen klären. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mittwoch, 26. November 2014, 18.00–19.00 Uhr (Aula im BiZE)

Sprache und Text

Bildungsgänge «Journalismus» | «Literarisches Schreiben»

Sprachdiplome

DELF | Celi | PLIDA-ZerifikatCambridge Certificates B1-C2 | Cambridge Business Certificates B1–C1 | Test of English as a Foreign Language (TOEFL) | Griechisch-Zertifikat

Deutsch als Zweitsprache

ÖSD Zertifikat B1 | ÖSD B2 Mittelstufe Deutsch | Goethe-Zertifikate C1 und C2

Informatik-Grundlagen

Kurse «ECDL Base» | «Informatik-Anwender/in I SIZ und ECDL Base» | «Informatik-Anwender/in II SIZ»

Publishing und Digitale Medien

Bildungsgänge «Web-Publisher EB Zürich» | «3D-Visualisierung und -Animation» | «Video» | Kurs «Ich und die Fotografie» | Kurs «Ich und mein Fotoprojekt»

Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur

Bildungsgänge «WebProgrammer PHP» | «Oracle Certified Associate Java SE 7 Programmer (OCAJP)» | «Linux-Systemadministration (LPIC-1)» | «Linux Advanced Level Administration (LPIC-2)» | «Mobile Web Developer»

Selbstorganisation und Gesellschaft

Bildungsgang «World Wide Women» | Prüfungsvorbereitungen

Management und Kommunikation

Bildungsgänge «Kommunikation» | «Mediation und kulturelle Vielfalt» | «Führungsfachfrau/-mann (SVF)» mit eidg. Fachausweis | «Leadership SFV» | «Management in Nonprofit-Organisationen» | «Marketing und Werbung kompakt» | «Texter/in mit eidg. Fachausweis»

Berufs- und Erwachsenenbildung

Angebote für Berufsbildungsverantwortliche | SVEB-Zertifikat | Fachdidaktik für Grundkompetenzen | Eidg. Fachausweis Ausbilder/in | Ausbildungsleiter/in mit eidg. Diplom

Lernfoyer – Angebote zum individuellen Lernen

Lernbegleitung | Beratung | Coaching | Ateliers | Round-Tables | Sprachencafé

Permalink

Bildungsgang «Literarisches Schreiben» – Informationsanlass 1.12.2014

Am Informationsanlass können sich Interessent/innen über den Bildungsgang «Literarisches Schreiben» informieren und im persönlichen Gespräch mit Fachpersonen Fragen zu Inhalt und Zielsetzungen klären. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Montag, 1. Dezember 2014 von 18.00 bis 19.00 Uhr im Zimmer 217

Bildungsgang «Literarisches Schreiben»

Permalink

Roundtable «Spoken Word» mit Stefanie Grob, 5.12.2014

Stefanie Grob Stefanie Grob gehört zu den wichtigsten und vielseitigsten Autorinnen der Spoken-Word-Szene in der Schweiz: Seit diesem Frühjahr liegt mit «Inslä vom Glück» ihre erste Einzelpublikation vor. Das Buch enthält eine breite Auswahl an Sprechtexten, Gedichten, Radio-Kolumnen und Erzählungen. Grob beweist darin ihre Meisterschaft in der satirischen Literatur: Der Zugang zu alltäglichen wie wissenschaftlichen Themen, Sprachwitz, Musikalität und ein komödiantischer «Spott» sind einige der zahlreichen Grobschen Markenzeichen, die ihre Texte unverwechselbar machen. Am 5. Dezember 2014 können Interessierte in einem Round-Table unter der Leitung von Stefanie Grob selber Spoken-Word-Texte produzieren. (Foto:©Ayse Yavas)

Permalink

Referat mit Tanja Frieden 3.12.2014

Tanja Frieden

Tanja Frieden, die ehemalige Spitzensportlerin (Olympiasiegerin Snowboard Boarder-Cross in Turin 2006, Sportlerin des Jahres 2006) erläutert in ihrem Referat auf unterhaltsame Art und Weise die wichtigsten Grundlagen mentaler und körperlicher Kraft-Gewinnung. Die ehemalige Primarlehrerin zeigt, wie Selbstmotivation funktioniert und wie physische und psychische Kraft getankt und eingesetzt werden.

Mittwoch, 3. Dezember, 19.30 Uhr
Aula, Bildungszentrum für Erwachsene BiZE

Einladung (PDF)
Anmeldung

Permalink

Arbeitgeber unterstützen nichtformale Weiterbildungen

Gemäss Zahlen aus dem Mikrozensus «Aus- und Weiterbildung» von 2011 wurden zwei Drittel von Schweizer Erwerbstätigen von ihren Arbeitgebern bei ihrer Weiterbildung unterstützt, finanziell oder zeitlich. Mehr als die Hälfte der besuchten Weiterbildungen (58%) waren nichtformale Bildungsaktivitäten wie Kurse, Seminare oder Workshops, die nicht zu einem anerkannten Anschluss führen, hingegen unterstützten Arbeitgeber nur 6% der formalen Weiterbildung.

BFS Aktuell (PDF)

Permalink

Wahrgewordene Träume (2. Ariane Costantini)

EB NAVI, das neue Kundenmagazin der EB Zürich, porträtiert in seiner ersten Ausgabe ehemalige Teilnehmende, die sich mit einer Geschäftsidee einen Traum erfüllt und eine eigene Firma gegründet haben – auch dank ihrer Weiterbildung an der EB Zürich. In den nächsten Wochen stellen wir diese innovativen Personen und ihre realisierten Träume vor.

Ariane CostantiniAriane Costantini (Kollbrunn)
Firma/Geschäftsfeld: www.romantik-verlag.ch
Besuchte Angebote:
Bildungsgang Journalismus, Deutschdiplom der Zürcher Handelskammer, Schreiben zwischen Leben und Fiktion, Bilderbuchtexte schreiben

«Ich verstehe mich als Bücher-Hebamme: Ich schreibe Texte nicht selber, aber sorge dafür, dass Geschichten ihren Weg in die Welt finden. Dies sind vor allem romantische Romane, natürlich inklusive Happy End – aber niveauvoll geschrieben für die Frau von heute. Mit der Kinderbuchreihe Zauberblume möchte ich ausserdem Kinder zum Lesen animieren. Es war ein unglaubliches Gefühl, die Probedrucke des ersten Buches in den Händen zu halten. Heute kann ich kaum noch verstehen, dass ich so lange im Finanz- und Rechnungswesen arbeitete. Die Deutsch- und Schreibkurse an der EB Zürich haben mir geholfen, mich optimal auf meine neue Tätigkeit vorzubereiten. Jetzt besuche ich noch einen Stimmtrainingskurs, um meinen Autorinnen Tipps für Lesungen zu geben. Ich habe die Beschäftigung meiner Träume gefunden.»

Permalink

Wahrgewordene Träume (1. Lisa Hübsch)

EB NAVI, das neue Kundenmagazin der EB Zürich, porträtiert in seiner ersten Ausgabe ehemalige Teilnehmende, die sich mit einer Geschäftsidee einen Traum erfüllt und eine eigene Firma gegründet haben – auch dank ihrer Weiterbildung an der EB Zürich. In den nächsten Wochen stellen wir diese innovativen Personen und ihre realisierten Träume vor.

Lisa HübschLisa Hübsch (Zürich)
Firma/Geschäftsfeld: www.reisenswert.ch
Besuchte Angebote:
«Management in Nonprofit-Organisationen»

«Wenn ich reise, will ich nicht nur die Gegend, sondern auch die Leute und die Kultur besser kennen lernen. Das biete ich bei reisenswert zusammen mit meiner Geschäftspartnerin an. Da machen die Leute selber mit – je nach Tour beim Käsen, Imken, Jodeln, Töpfern und vielem mehr. Die Leute sehen dann die Schweiz mit anderen Augen. Auch ich entdecke immer wieder Neues, sogar in Gegenden, die ich eigentlich gut kenne. Den Bildungsgang Management in Nonprofit-Organisationen an der EB Zürich habe ich noch als Angestellte besucht. Ich konnte die Management-Tools dann perfekt für das eigene Unternehmen brauchen und habe auch meine Abschlussarbeit über reisenswert geschrieben. Ein Traum wäre es für mich, ein kleines Bed and Breakfast in den Bergen zu betreiben und von dort aus das Reisebüro zu führen.»

Permalink

Atelier-Werkschau und Vernissage 20.11.2014

Werkschau Ateliers und Vernissage Lernfoyer EB ZürichDie Ateliers der EB Zürich schlagen eine Brücke von Kursen und Bildungsgängen zur Praxis, Teilnehmende aus dem gestalterischen Bereich und aus dem Bereich Schreiben präsentieren ihre Arbeiten:
Lesungen des Ateliers literarisches Schreiben
Vernissage Fotoausstellung Atelier «Bildkommunikation»
Werkschau im Lernfoyer

Donnerstag, 20. November 2014, 18.00–21.00 Uhr
Lernfoyer EB Zürich im Bildungszentrum für Erwachsene BiZE

Einladungskarte mit Programm

Permalink

Rezepte gegen «Bauchweh»

Gunter Dueck

Immer mehr Menschen arbeiten auch von zu Hause aus. Worauf bei diesem Arbeitszeitmodell zu achten ist, weiss die Arbeitspsychologin Massimiliana Pagliaro. Sie gibt Antworten auf diese und andere dringende Fragen rund um den Arbeitsalltag.
Artikel als PDF
Bestellen Sie Ihr EB Navi

Permalink

Next1-10/413