Kanton Zürich

Kantonale Berufsschule
für Weiterbildung

EB Zürich

Weiterbildung – wie ich sie will

Strategien für den Umgang mit Stress

Buch ausgestresst Über eine halbe Milliarde Google-Einträge zu 'Stress' zeigen dessen Bedeutung und der damit zusammenhängenden psychischen und physischen Belastungen. Stress verursacht milliardenhohe Kosten pro Jahr, umso wichtiger ist es zu wissen, wie man/frau diesen vorbeugen bzw. vermeiden kann, gestresst zu sein.

Evi Giannakopoulos weiss, wie man mit Stress am besten umgeht oder ihm schon im Vorfeld aus dem Weg geht. Ihre Erfahrungen aus über 2800 Einzeltrainings und über 1500 Seminartagen hat sie in einem Buch zusammengefasst, Ergebnis: neun Strategien für pure Lebensfreude. Neben theoretischen Inputs stellt das Buch praktische Übungen vor und gibt Tipps für den praktischen Umgang mit Stress. Am Mittwoch, 5. Oktober 2016, 18.30 Uhr stellt Evi Giannakopoulos ihr Buch an der EB Zürich vor.

zum Buch: Ausgestresst – Pure Lebensfreude in 9 Strategien

Weitere Links zum Thema
Kurs «Erfolgreiches Stress-Management»
suva-Infos, Umgang mit Stress am Arbeitsplatz
So viel kostet Stress
NZZ-Artikel über das Geschäft mit Burnout

Permalink

3D Diplomarbeiten-Premiere, 7.10.2016

3D Diplomfeier 2016 Präsentation der Diplomarbeiten der Abschlussklasse Bildungsgang 3D-Visualisierung und -Animation EB Zürich.
Freitag, 7. Oktober 2016, 18.30 Uhr, Aula BiZE

Permalink

Event «Interkultureller Austausch in der Berufslehre»

Interkultureller Austausch in der Berufslehre

Reisen bildet, so heisst es, und Berufslernende mit internationalen Erfahrungen haben mehr Selbstvertrauen, übernehmen eher Verantwortung und sind Menschen anderer Kulturkreise gegenüber aufgeschlossener. Diese Mobilität von jungen Lernenden zu ermöglichen ist das primäre Ziel von Intermundo, dem Schweizerischen Dachverband zur Förderung von Jugendaustausch. Seinen neuen Leitfaden stellt er am 28. September 2016 an der EB Zürich vor, daneben berichten Lernende und Berufsbildner/innen aus ihrer Praxis und den daraus gewonnenen Erkenntnisse.

28. September an der EB Zürich, 17.30–20.00 Uhr

  • 17.30–17.40 Uhr Begrüssung und Einleitung
  • 17.40–18.00 Uhr Präsentation Leitfaden zur Förderung von Lernendenmobilität «Interkultureller Austausch in der Berufslehre – so klappt’s!»
  • 18.00–18.30 Uhr Diskussionsrunde: Ausbildungsbetriebe und Lernende berichten von ihren Austauscherfahrungen
  • 18.30–18.50 Uhr Fragen aus dem Publikum
  • 18.50–19.00 Uhr Fazit, Rückblick und Ausblick
  • ab 19.00 Uhr Apéro, Netzwerk und informeller Austausch

Programm auf der Website von Intermundo

In Zusammenarbeit mit
Intermundo Logo

Permalink

Werkschau EB Zürich und Lernfestival 2016

Lernfestival 2016

Die zunehmende Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche und stellt dadurch immer höhere Anforderungen an die ICT-Kompetenz in Alltag und Beruf: der Billet-Automat der SBB, die Suche im Internet oder die Benutzung des Smartphone sind nur einige Beispiele für den täglichen Umgang mit digitalen Medien.

Das Lernfestival stellt die Digitalisierung und digitales Lernen in den Mittelpunkt ihrer diesjährigen Sensibilisierungskampagne für lebenslanges Lernen. Schweizweit finden am 16. und 17. September die Veranstaltungen zu diesem Thema statt, auch die EB Zürich beteiligt sich daran.

Eine Werkschau bietet Einblicke in die unterschiedlichsten digitalen – und auch analogen – Lernangebote: Workshops für spielerisches Lernen am Computer, Internet für Einsteiger/innen, Bildkommunikation, richtig Schreiben, Sprachencafés etc. Sie alle vermitteln den Umgang mit modernen Lernmethoden in einer digitalen Welt und animieren Sie, mitzumachen und einzutauchen in die vielfältige Welt des Lernens und Entdeckens.

Programm 16. September an der EB Zürich

17.00 Uhr Eröffnung Werkschau und Lernfestival 2016

17.00–17.45 Uhr Sprachencafé Englisch
17.00–19.00 Uhr Alphabetisierung Deutsch als Zweitsprache
17.00–19.00 Uhr Atelier: Richtig Schreiben
17.00–19.00 Uhr Workshops und spielerisches Lernen am Computer, Tablet oder Smartphone
17.00–19.00 Uhr Schreibwerkstatt:Deutsch als Zweitsprache
17.15–18.00 Uhr Internet für Einsteiger 1: Suchen und Finden im Internet (CARITAS Zürich)
17.30–18.00 Uhr Swissdox: kostenlose Zeitungsrecherche
18.00 Uhr Vernissage Atelier: Bildkommunikation
18.00–18.30 Uhr Präsentieren mit Prezi
18.00–18.45 Uhr Sprachencafé Deutsch
18.30–19.15 Uhr Internet für Einsteiger 2: Sicherer Umgang mit Social Media (CARITAS Zürich)
18.30–20.30 Uhr Atelier: Programmieren und Web entwickeln mit .NET
18.45–19.15 Uhr Microsoft-Konto: Fluch oder Segen?
19.00–21.00 Uhr Deutsch für Reinigungskräfte
19.00–20.15 Uhr Lesung Atelier: Feedback zum Schreiben – literarische Texte
19.00–19.45 Uhr Sprachencafé Spanisch
19.30–20.00 Uhr Windows 10: Startmenü und Kacheln im Griff
19.45–20.30 Uhr Internet für Einsteiger 3: Smartphone Basics (CARITAS Zürich)
20.00–20.30 Uhr Selbständig Fremdsprachen lernen

In Zusammenarbeit mit
Lernfestival 2016 Logo und Caritas Zürich logo

Permalink

Wilder Wuchs von Wörtern in Riesbachs Garten

Wilder Wuchs von Wörtern in Riesbachs GartenUnter diesem Motto stand die von der EB Zürich, der PBZ Bibliothek Riesbach sowie dem Gemeinschaftszentrum Riesbach zum zweiten Mal durchgeführte Lesung im Rahmen des Rooftop Days, welcher am Samstag, 11. Juni 2017 stattgefunden hat. Wegen des schlechten Wetters musste die Lesung in die Pestalozzi Bibliothek verlegt werden, wo der Wildwuchs aber auch nicht zu übersehen war. Die Vielfalt an Texten war auch dieses Jahr gross. Lesen Sie selber.

Permalink

imNeuland «Civic Technology»

Referate an den Informatiktagen

Über 70 IT-Unternehmen aus dem Raum Zürich öffneten an den Informatiktagen ihre Türen. Die EB Zürich beteiligte sich unter dem Motto «imNeuland» mit Workshops und Inputreferaten. Im Zentrum stand das Thema «Civic Technology». Es beschreibt den Wandel, den das Internet in der Kommunikation zwischen Staat und Bürger/innen bewirkt.

Alle acht Vorträge sind nun auf unserem YouTube-Kanal verfügbar.

Permalink

Fotoausstellung, Manfred Ziegele

Fotoausstellung, Manfred ZiegeleManfred Ziegele ist 1933 in Laufenburg (AG) geboren. Er wuchs in Zürich auf und lebte dort bis 1968. Nach mehrjährigen Auslandaufenthalten liess er sich in Pfaffhausen nieder. Bereits mit 13 Jahren entstanden Ziegeles erste Aufnahmen mit einer zweiäugigen Spiegelreflexkamera.

Die grosse Herausforderung für das Schaffen als Fotograf umschreibt Manfred Ziegele: «Das Licht, das alles bannt, das vielseitig, oft einmalig und eindeutig auf alles Irdische fällt, in einer Schwarz-Weiss-Fotografie mit künstlerischem Wert festhalten».

Die Ausstellung an der EB Zürich umfasst analoge, handvergrösserte, grossformatige Bilder und zeigt durch jeweilige Paar-Arrangements unerwartete Zusammenhänge auf.

Vernissage: Mittwoch, 15. Juni 2016, 18.00 Uhr
Ausstellung: 16. Juni bis 15. Juli 2016
Montag bis Freitag: 8 bis 21 Uhr
Samstag: 8 bis 16 Uhr (Der Fotograf ist jeweils am Samstag von 10 bis 12 Uhr anwesend).

Einladung (PDF)

Permalink

Veranstaltungsreihe «Flucht, Migration und Mediation»

Die Flüchtlinge hier in Europa sind für die Zivilgesellschaft wie für staatliche Akteure eine grosse Herausforderung. Was aber für Deutschland und die Schweiz in diesem Umfang neu ist, haben andere Länder wie z.B. die Türkei oder der Libanon schon intensiv erlebt. Im Zentrum der beiden Veranstaltungen stehen Erfahrungen aus einem zweijährigen Mediationsprojekt im Umfeld syrischer Flüchtlinge im Süden der Türkei.

Montag, 27. Juni 2016, 18 bis 21 Uhr
World-Café «Flüchtlingschance trifft Mediation»

Im Mittelpunkt des World-Cafés stehen Fragen wie:
– Welche Herausforderungen und Konflikte müssen bewältigt werden?
– Wie sieht eine mittel- bis längerfristige Perspektive aus?
– Was können Mediation und Mediator/innen beitragen?
– Wie können sich Akteure auf gute Weise unterstützen, entlasten, vernetzen und stärken?

An beiden Tagen referieren und moderieren Willibald Walter und Holger Specht
(Bildungsgang «Mediation und kulturelle Vielfalt», inmedio/Berlin)

Eintritt frei, Anmeldung erwünscht:
Einladungskarte

Permalink

Schreibwettbewerb 2016, Präsentation der Siegertexte

Wettbewerb Haut SchreibLeseZentrumDie Siegerinnen des diesjährigen Schreibwettbewerbs des SchreibLeseZentrums SLZ der EB Zürich stehen fest. Das diesjährige Vorgabewort war «Haut», dazu sind über 30 Texte eingegangen. Gewonnen hat Rebekka Salm mit dem Text «Kleiner Bruder». Der zweite Preis geht an Franziska Witschie für «Eine Art Wellness», den dritten Preis erhält Patricia Jäggi für ihre Gedichte zum Thema. Herzlichen Glückwunsch den drei Preisträgerinnen!

Permalink

Informatiktage 2016, 3.–4. Juni

Informatiktage 2016An den Informatiktagen 2016 am 3. und 4. Juni öffnen über 70 IT-Unternehmen im Raum Zürich ihre Türen und zeigen dem Publikum ihre Beiträge zu aktuellen Informatik-Entwicklungen.

Unter dem Stichwort «Im Neuland» stellen an der EB Zürich Fachleute in Workshops und Inputreferaten das Thema «Civic Technology» vor und zeigen die Konsequenzen des digitalen Wandels auf Bürger/innen, Staat und Netz auf. Gerne laden wir Sie zu anregenden Diskussionen an die EB Zürich ein.
Programm
Einladung PDF
Informatiktage 2016
Im Neuland

Permalink

Next1-10/195