EB Zürich – Bildungszentrum für Erwachsene

Unsere Tags zu den aktuellen Themen. In der Agenda finden Sie Termine zu allen Veranstaltungen.

Den Rubikon überschreiten

Tags: EBNavi

17. Mai 2017 / Redaktion

Den Rubikon überschreiten

Was gestern galt, ist heute schon passé – die Globalisierung stellt immer wieder unsere Beweglichkeit und Wandlungsfähigkeit auf die Probe. Doch wie kann es uns gelingen, alte Gewohnheiten durch neues Verhalten zu ersetzen und befreit auf neue Ziele hinzuarbeiten? Das Zürcher Ressourcen Modell ZRM® liefert einen praxiserprobten und psychologisch fundierten Lösungsansatz. Expertin Elisabeth Gasser erklärt, wies funktioniert.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Kurse mit Elisabeth Gasser

Lehr- und Wanderjahre

Tags: EBNavi

15. Mai 2017 / Redaktion

Lehr- und Wanderjahre

Berufslernende brauchen Auslanderfahrung – mehr denn je. Die Schweizer Wirtschaft ist bis in die Kleinbetriebe im hintersten Winkel mit der Welt vernetzt. Höchste Zeit, dass auch die Berufslernenden den Sprung über die (inneren und äusseren) Grenzen wagen, um sich das anzueignen, was ihnen und ihrem Betrieb in einer globalisierten Arbeitswelt zugutekommt. Warum das für alle so wichtig ist, erklärt unser Experte Kari Wüest-Schöpfer.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

In Zusammenarbeit mit dem SDBB veranstaltet die EB Zürich am 25. August 2017 eine Tagung zum Thema «Ab ins Ausland für junge Berufsleute».
Information und Anmeldung: weiterbildung.sdbb.ch

Kurse mit Kari Wüest-Schöpfer

Konfliktfrei inmitten der Menschen-Palette

Tags: EBNavi

10. Mai 2017 / Redaktion

Konfliktfrei inmitten der Menschen-Palette

Im besten Fall schätzen wir Diversität als eine Bereicherung, im schlechtesten Fall bringt sie uns an die Grenzen unseres Verständnisses für das andere. Die EB Zürich-Dozenten und -Experten in interkultureller Kommunikation, Consolata Peyron und Holger Specht, erklären, wie es gelingen kann, kulturbedingte Konflikte zu lösen oder zu vermeiden.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Bildungsgang unter der Leitung von Holger Specht
Kurse mit Consolata Peyron

Mission dritte Dimension

Tags: EBNaviInformatik

21. April 2017 / Redaktion

Vom Bauarbeiter über Psychologe bis zum 3D-Spezialisten: Rafael Koss liebt den Perspektivenwechsel. Der Dozent für 3D-Visualisierungen und -Animationen ist ein Pionier in einer Technologie, die ihre Entfaltung der Globalisierung zu verdanken hat.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Rafael Koos, Kursleiter EB Zürich

Kurse mit Rafael Koos

Nach Mundart des Hauses

Tags: EBNavi

17. April 2017 / Redaktion

Sonderfall Schweizerdeutsch: Einwanderer werden mit einem «Chrüsimüsi» von Wörtern, Lauten und Ausdrücken konfrontiert. Der Dialekt lässt sich aber lernen wer jede andere Sprache auch. Die wichtigsten Tipps lieferte Expertin und EB-Zürich-Dozentin Esther Ochsner.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Kurse zum Thema

Praktisches Schweizerdeutsch I
Schreibwerkstatt Deutsch als Zweitsprache A2/B1
Deutsch für Secondos und Secondas
Konversation Deutsch als Zweitsprache B2/C1

Esther Ochsner, Kursleiterin EB Zürich

Nur noch schnell die Welt verbessern

Tags: EBNavi

7. April 2017 / Redaktion

Nur noch schnell die Welt verbessern

Doch, wir können etwas tun! Armut, Klimawandel, Krankheiten, Menschen auf der Flucht, Artensterben, Massentierhaltung, Politikversagen – immer mehr Menschen fragen sich, wie sie einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten können, statt ohnmächtig an den globalen Problemen zu verzagen. Es gibt vielversprechende neuere Ansätze, wie man hier und jetzt schon mal anfangen kann. Eine Auslegeordnung.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Global denken, lokal handeln – und umgekehrt

Tags: EBNavi

3. April 2017 / Redaktion

Wann beginnt etwas, das für uns als heimisch gilt, «global» zu sein? Und umgekehrt? So wie die Schweizer Küche ein Potpourri ist an internationalen Einflüssen auf unseren Tellern, ist die Globalisierung auch in anderen Bereichen des eigenen Lebens und Alltags fassbar: Bildung, Arbeit, Gesellschaft, Kultur, Konsum. Die Einkaufsmeilen unserer Innenstädte etwa werden zu sich ähnelnden Schaufenstern globaler Labels. Aber auch umgekehrt gilt: Jedes Geschehen an einem Punkt auf der Welt scheint heute von lokal-regionaler und gleichzeitig von global-überregionaler Bedeutung. Die Grenzen zwischen «lokal» und «global» verwischen. Der Begriff «Glokalisierung» aus den 90er- Jahren fasst diese Wechselwirkung zusammen.
Unser Handeln ist von weltweiter Relevanz – die Globalisierung stelle uns somit die Frage nach dem guten Leben, findet die Berliner Stiftung Futurzwei und geht nach, «wie man so lebe, dass sich diese Vision vom guten Leben verwirklichen werde». Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe.

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen
Angebote aus dem EB Navi #9

Spontan und gefasst

Tags: EBNaviAngebot

28. November 2016 / Redaktion

Nie mehr stumm und stumpf! Auf zum lustvollen Wortduell.

Auch in heiklen Situationen spontan und gefasst zu reagieren ist eine Kunst. Wann braucht es mehr Schlagfertigkeit, wann weniger, und wo findet man die Worte und den Mut? Unser Experte Roger Nydegger gibt Antworten.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Kurse mit Roger Nydegger

Schlagfertig und spontan reagieren
Einführung in die Körpersprache

Roger Nydegger, freischaffender Schauspieler, Autor und Regisseur und Kursleiter

Stilvoll die Karriereleiter hoch

Tags: EBNavi

28. November 2016 / Redaktion

Seitdem Susanne Abplanalp sich als Knigge- und Stilberaterin selbständig gemacht hat, sieht man sie selten ohne Make-up und Blazer. Es schadet sicher nicht, auf ihre Benimm-Tipps zu hören, denn: Auftreten, Garderobe und Stil bestimmen für sie ganz klar die Karriere mit.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Kurse mit Susanne Abplanalp

Business-Knigge
Mein Auftritt – Meine Bekleidung

Gut mit dem Herzen sehen

Tags: EBNavi

12. November 2016 / Redaktion

«Man sieht nur mit dem Herzen gut», sagt der schlaue Fuchs zum kleinen Prinzen. Die Neurowissenschaften bestätigen inzwischen: Der Weg zum gegenseitigen Verständnis führt über positive Wörter, schöne Gedanken und einen herzlichen Ton – aber vor allem auch über einfühlsames Zuhören. Andrew Newberg und Mark Waldberg legen ein umfassendes Lernprogramm für «Mitfühlende Kommunikation» vor.

Artikel zum Download (PDF)
Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Beherzt kommunizieren

Tags: EBNavi

26. Oktober 2016 / Redaktion

Eine Art kreative Gebrauchsanweisung für verschiedene Kommunikationsfälle.

Die neueste Ausgabe unseres Weiterbildungsmagazins «EB Navi» betrachtet die unterschiedlichsten Aspekte und Situationen von Kommunikation. Deren grösster Teil verläuft nicht verbal, sondern nonverbal, doch was passiert, wenn einer unserer Sinne, die wir bei der Kommunikation normalerweise einsetzen, fehlt? Und: Führen die digitalen Medien zu einer Verwilderung unsere Sprache? Mehr dazu im neuen EB Navi.

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen
Angebote aus dem EB Navi #8

Big Data

Tags: EBNavi

30. Juni 2016 / Redaktion

Ein Leben ohne Internet ist nur schwer vorstellbar, dabei werden bei allen online-Aktivitäten eine Unmenge Daten über die User gesammelt

Google registriert unser Surfverhalten und präsentiert uns personalisierte Suchergebnisse, Cookies merken sich die von uns besuchten Webseiten mit der Folge, dass uns Bannerwerbung mit den zuletzt angesehenen Büchern oder Kleidungsstücken auf allen Webseiten verfolgen, die im Google Display Netzwerk mitmachen, Online-Shops präsentieren uns Artikel, die uns auch noch interessieren könnten, u.s.w.
Als User verliert man schnell den Überblick, wer wo was über uns sammelt – ganz zu schweigen von der Sorge, was mit all' diesen Daten gemacht wird. Geistert vielleicht schon ein «Cyber Ego» von jedem User im Netz, der Einfluss nimmt auf die Höhe unserer Kranken- oder Autoversicherung?
Das Kundenmagazin der EB Zürich «EB Navi» #7 widmet sich in seiner neuesten Ausgabe dem Thema «Big Data» und leistet damit einen Beitrag über einen sensibleren Umgang mit unserer Privatsphäre im Netz.

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Ideen zünden

Tags: EBNavi

31. März 2016 / Redaktion

Das Finden des Unbekannten

Picasso schrieb in einem Gedicht, er suche nicht, er finde. «Auf offenen Wegen» dem Unbekannten zu begegnen, darum gehe es: «Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer!» In unserer Zeit ist es offensichtlich wichtig, Neues zu finden, das in irgendeiner Art und Weise Nutzen oder Sinn hat. Wir brauchen mehr Kreativität in allen Branchen und Lebensbereichen.
Aber ist denn Kreativität eine Begabung, eine Technik oder eine Fähigkeit? Adrian Notz, Dada-Guru und Direktor des Cabaret Voltaire, sagt im Interview, Kreativität sei das, was Menschen letztlich antreibe, was ihnen Selbstbestätigung verleihe: «Eine Grundhandlung, die in allen Metiers fliessen sollte.» Und Notz erklärt auch, was wir 100 Jahre nach der Gründung der Dada-Bewegung in Zürich von den Dadaisten über dieses menschliche Urbedürfnis lernen können.
Das Kundenmagazin der EB Zürich «EB Navi» #6 widmet sich in dieser Ausgabe dem Thema «Ideen zünden» und zeigt wie wir es wagen können, auf das Unbekannte zuzugehen.

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Führen will gelernt sein

Tags: EBNavi

31. Dezember 2015 / Redaktion

Das Führen selbst ist viel beliebter als die Führenden – zumindest bei den Geführten. Denn das Gros der Schweizer Angestellten hält ihre Chefs und Chefinnen für überflüssig, allerdings hätten die meisten nichts dagegen, selbst eine/einer zu sein. In einem Punkt sind sich die Mitarbeitenden aber mit den Vorgesetzten einig: Wer andere führt, sollte sein Metier auch beherrschen. Eine Spurensuche rund um unser ambivalentes Verhältnis zur Führung.

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Sinnfragen wagen

Tags: EBNavi

30. Juni 2015 / Redaktion

Die Frage nach dem Sinn unserer Arbeit begleitet uns ein Leben lang – und damit auch die Frage, wie wir sie möglichst menschlich ausführen. «Ein sinnerfülltes Leben ist ein Leben in Beziehung.» Diese Quintessenz hat der Berliner Philosoph Wilhelm Schmid auf den Umschlag seines Buches «Dem Leben Sinn geben» drucken lassen. Sie gilt für unsere Beziehung zum Leben an sich, zu Freunden und Familie, aber auch für die Arbeitswelt. Menschen erleben ihre Arbeit dann als besonders sinnerfüllt, wenn sie anderen etwas geben können und so zu ihrem Wohl beitragen. Finden lässt sich der Sinn allerdings ebenso gut abseits der klassischen Erwerbsarbeit: zum Beispiel beim Englischunterricht für die Batwa in Ruanda.
Auch das Scheitern gehört dazu: Oft ergibt sich der Sinn hinter all den missglückten Versuchen, das Ziel unseres Sehnens zu erreichen, erst im Nachhinein, wie der Schriftsteller Tim Krohn am eigenen Beispiel veranschaulicht.

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

Digital überall

Tags: EBNavi

31. Januar 2015 / Redaktion

Ich hatte sie belächelt, die CD, als sie Ende 1982 auf den Markt kam: keine ernste Konkurrenz für Plattenliebhaber. Schlechte Tonqualität, zu kleines Cover. Immerhin: Sony-Vizechef Norio Ohga wollte, dass mindestens Beethovens 9. auf die Scheibe passt – und zwar nicht in der Einspielung von Karajan (66 Minuten), sondern in der von Wilhelm Furtwängler (74 Minuten).
Ziemlich bald hörte ich auf, die CD zu belächeln, sie verdrängte die Analogplatte fast vollständig. Aber auch die CD scheint nur ein Übergangsformat zu sein. Die Frage, ob nun CD oder Schallplatte besser sei, stellt sich nicht mehr. Mit der Digitalisierung ist Musik nicht mehr an ein Medium gebunden, sie lässt sich aus den Wolken runterladen. Die Digitalisierung verändert nicht nur unseren Zugang zum Musikhören. Sie verändert unseren ganzen Alltag. Bis uns Drohnen Pakete nach Hause bringen, scheint es nicht mehr allzu lange zu dauern. Lernen wird ortsunabhängiger, das eröffnet neue Möglichkeiten. Und für Bewerbungen erstellt man schon heute am besten ein Online-Dossier. Aber wem gehören die Daten, die zum Beispiel der Staat über uns erhebt? Nationalrat Balthasar Glättli und der Webunternehmer Hannes Gassert haben für uns diese Frage diskutiert.
Die Digitalisierung beschleunigt unseren Alltag. Mit unserem Magazin EB Navi #2 laden wir Sie ein, kurz innezuhalten und über Folgen und Konsequenzen nachzudenken.

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen

New Work

Tags: EBNavi

30. September 2014 / Redaktion

EB Zürich Magazin

Sie sehen hier die erste Ausgabe EB Navi, dem Magazin der EB Zürich. EB Navi soll beim Navigieren helfen und Sie durch die Berufs- und Weiterbildungwelt lotsen. Wie ein GPS-Gerät, aber ganz anders: Unterstützung nicht von ganz oben, von Satelliten, sondern mit beiden Füssen in der Berufswelt. EB Navi ist eher ein IPS, ein individuelles Positionierungssystem. Picken Sie sich raus, was Sie brauchen können, finden Sie Ihre ganz persönliche Route zum Ziel.
Sich immer wieder neu zu positionieren, wird auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft für viele entscheidend. Denn selbstständige und unselbstständige Arbeit vermischen sich: freie Mitarbeit, Teilzeitjob, befristete Projektarbeit, selbstständige Tätigkeit – und jede denkbare Kombination davon. New Work nennt sich dieser Trend.
Im Schwerpunktthema zeigen wir die Entwicklung von New Work auf, stellen einige Hotspots der Zürcher Firmengründer-Szene vor, berichten darüber, wie Pioniere ihr Geld zusammen bringen. Über das ganze Heft verteilt porträtieren wir Absolventinnen und Absolventen der EB Zürich, die New Work bereits leben.
EB Navi will auch Unterhaltung mit Augenzwinkern und inspirierende Texte bieten: Sie finden bei uns ein Würfelspiel mit Fragen, die schon der französische Schriftsteller Marcel Proust beantwortet hat, ein Quiz mit Zitaten von Prominenten, einen Essay zum Thema Arbeiten im Jahr 2060 und einen Cartoon mit dem vielversprechenden Titel «Wir backen uns einen Homo Creativus».

Bestellen Sie Ihr EB Navi
EB Navi auf issuu lesen